Widerstandsklasse

Widerstandsklassen sind festgelegt in der Prüfnorm für Fenster, Türen, Vorhangfassaden, Gitterelemente und Abschlüsse. Die früheren Widerstandsklassen 1 bis 6 (gemäß DIN V ENV 1627) definieren den Grad des Widerstandes, den eine Tür, ein Fenster usw. gegen gewaltsames Eindringen leistet. Die Klassen werden nach mutmaßlichem Täterverhalten definiert, angefangen mit körperlicher Gewalt, wie Gegenspringen, Schulterwurf und Herausreißen, bis hin zum Einsatz von leistungsfähigem Elektrowerkzeug. Die Widerstandsklassen wurden erweitert und werden seit September 2011 mit „RC“ für „resistance class“ bezeichnet.

Nachschlagen

Fachchinesisch von A–Z