Persönliche Schutzausrüstung, PSA

Persönliche Schutzausrüstungen sind alle Ausrüstungen, die dazu bestimmt sind, von Versicherten benutzt oder getragen zu werden, um sich gegen eine aus den konkreten Bedingungen an ihrem Arbeitsplatz ergebende Gefährdung für ihre Sicherheit und Gesundheit zu schützen, sowie jede mit demselben Ziel verwendete und mit den persönlichen Schutzausrüstungen verbundene Zusatzausrüstung. Hierzu gehören auch persönliche Schutzausrüstungen, die z.B. für Berufssportler, Übungsleiter oder Trainer zur sicheren Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlich sind.
Art und Anzahl der PSA ergibt sich aus der Gefährdungsbeurteilung und wird durch den Arbeitgeber gesetellt.


Zu den persönlichen Schutzausrüstungen (PSA) gehören z.B.: Schutzkleidung, Hand- und Armschutz, Schnitt- und Stechschutz, Atemschutz, Fuß- und Knieschutz, Augen- und Gesichtsschutz, Kopfschutz, Gehörschutz, Hautschutzmittel etc.

Diese Aufzählung ist nicht abschließend.

Nachschlagen

Fachchinesisch von A–Z