ASW

Sicherheitsbehörden. Der Verband öffnet und pflegt Kommunikationskanäle zwischen Behörden und Unternehmen.
Der ASW Bundesverband arbeitet mit Unternehmen der freien Wirtschaft, allen wichtigen Organisationen der nachrichtendienstlichen und polizeilichen Gemeinschaft sowie unterschiedlichen Universitäten und Forschungseinrichtungen dauerhaft zusammen. Er wird getragen von den deutschen regionalen Sicherheitsverbänden sowie diversen fachspezifischen Bundesverbänden und Fördermitgliedern.
Ursprünglich wurde der Verband von den Regionalverbänden der deutschen Sicherheitsbranche als Arbeitsgemeinschaft für Sicherheit der Wirtschaft (ASW) in Berlin gegründet.

Im Rahmen einer Neuausrichtung wurde der Verband 2015 in „Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. – ASW Bundesverband“ umbenannt. Der Verband steht im kontinuierlichen Austausch mit politischen und wirtschaftlichen Entscheidungsträgern und gibt der deutschen Wirtschaft somit eine starke und kompetente Stimme. Der ASW Bundesverband befasst sich mit sämtlichen Bedrohungen für Unternehmen: von Wirtschaftskriminalität über Spionage & Sabotage bis zu Cyber-Crime und Terrorismus. Die Themen des Verbands sind auf alle unternehmerischen Schutzebenen ausgerichtet: Schutz von Know-how und Mitarbeitern sowie Sicherung von Vermögen und Wertschöpfungsketten.

Dieses Wissen wird in den Kompetenz-Centern des ASW Bundesverbandes mit allen relevanten Stakeholdern besprochen und diskutiert. Damit bieten die Kompetenz-Center eine einzigartige Plattform für einen fachspezifischen Austausch. Darüber hinaus wirkt der ASW Bundesverband immer wieder an unterschiedlichen Forschungsprojekten mit. Zusammen mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) gibt er das Wirtschaftsgrundschutz-Handbuch heraus. Er ist Mitglied der Initiative Wirtschaftsschutz.
Mehr zum ASW Bundesverband finden Sie hier: https://asw-bundesverband.de.

Nachschlagen

Fachchinesisch von A–Z